Altpapier: Recyclingquote trotz chinesischer Restriktionen gestiegen

Gepubliceerd op:

Das European Paper Recycling Council (EPRC) meldet für das Berichtsjahr 2017 eine Recyclingquote von 72,3 Prozent nach 72,0 Prozent im Vorjahr. In einer freiwilligen Selbstverpflichtung hat ERPC bis 2020 eine Recyclingquote von 74 Prozent zugesagt.

Die Recyclingquote sei trotz eines herausfordernden internationalen Umfelds gestiegen, betont, Lisa Kretschmann, die Vorsitzende des EPRC. Kretschmann verweist auf die chinesischen Importrestriktionen, die zu einem Rückgang der Importe aus Europa geführt hätten. Dieser Rückgang sei teilweise durch einen stärkeren Altpapiereinsatz in Europa und anderen Ländern ausgeglichen worden. „Die chinesischen Importrestriktionen haben aber auch gezeigt, wie wichtig es ist, die Qualität des gesammelten Altpapiers sicherzustellen“, so Kretschmann. Daher habe die Verbesserung der Getrenntsammlung hohe Priorität. Das ERPC wurde im November 2000 von Unternehmen der Papierkette gegründet, um die Ziele der Europäischen Erklärung zum Papierrecycling zu erreichen.

Source: EUWID Recycling und Entsorgung

Bekijk ook

Marktbericht Altpapier: Frankreich: Preise der unteren Sorten halten sich auf Vormonatsniveau

Marktbericht Altpapier: Frankreich: Preise der unteren Sorten halten sich auf Vormonatsniveau

Der niederländische Spezialpapierhersteller Marsna Paper, Meerssen, ein Unternehmen der Industriellenfamilie Pijsel, erwägt die Produktion um Kaffeefilterpapiere zu erweitern.

Lees meer
 
Marktbericht Altpapier: Frankreich: Verfügbarkeit an unteren Sorten weiter gut, aber Preise halten sich